Montag, 12. März 2012

Film Feedback


Ich habe gestern Abend noch mit meiner Mama "Den Fluch der zwei Schwestern" angeschaut. Ich wollte mir vorher den Inhalt durchlesen ob sich das lange wach bleiben überhaupt noch lohnen würde ^.^
Der ging ja bis 00.10 Uhr.
Deswegen habe ich mir einfach mal bei Wikipedia
die Handlung angesehen.
Als ich schon gesehen habe "Psycho-Horrorfilm" dacht ich:
"Ne, du must die den kompletten Inhalt durchlesen
sonst erschrickst du dich ständig und immerhin
musst du noch schlafen xD" - ich bin da ganz empfindlich :D
Also!


Handlung:

Nahezu ein Jahr verbrachte sie in einer psychiatrischen Anstalt, nun ist die junge Anna (Emily Browning) wieder zuhause. Ihre schwerkranke Mutter (Maya Massar) kam bei einem Feuer ums Leben, jede Erinnerung daran hat Anna verloren. Wieder daheim muss sie feststellen, dass ihr Vater (David Strathairn) jetzt mit der einstigen Pflegerin ihrer toten Mutter, Rachael (Elizabeth Banks), zusammen ist - die das Regiment im Haus übernommen hat. Zuflucht findet Anna nur bei ihrer älteren Schwestern Alex (Arielle Kebbel), die ihr zumindest ein wenig Trost spendet. Zunehmend wird Anna zudem von mysteriösen Erscheinungen geplagt. Offenbar haben es Geister auf sie abgesehen. Als sie anfängt, die Hintergründe zu erforschen, bekommt sie einen furchtbaren Verdacht...


Feedback:

Auch wenn ich immer schon vorher wusste was passiert,
weil ich ja ein kleiner schisser bin :D, fand ich den Film wirklich gut!
Selbst der Anfang war nicht mal langweilig.
Einer der besten Horrofilme die ich bisher gesehen habe.
Trotzdem hat er mich zunehmend sehr verwirrt - Mutti auch ;D
Wir haben noch nie nach einem Film so intensiv darüber spekuliert was nun stimmte oder nicht, wie bei diesem! Wirklich zu empfehlen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen