Dienstag, 27. November 2012

Beste Freunde?


Manchmal frage ich mich, hat man eine beste Freundin oder einen besten Freund?
Ich bin da, seit der Begegnung mit einer bestimmten Person, geteilter Meinung.
Wozu nur einen wichtigen Menschen haben dem man alles erzählt?
Man kann auch mehrere liebenswerte Menschen in seinem Leben haben die auf demselben Rang stehen.
Ich finde das jetzt besser als zu sagen: "Du kommst erst an zweiter Stelle"
Wie soll sich die andere Person denn dann fühlen. Das finde ich echt blöd.
Man kann ja auch nicht durch die Stadt gehen und mit dem Finger auf jemanden zeigen und sagen:
"Hey, du bist jetzt meine beste Freundin oder mein bester Freund!" 
Das geht doch nicht! Man muss Vertrauen haben und einfach wissen wie der- oder diejenige tickt.
Natürlich gibt es auch Ausnahmen wo man einfach das Gefühl hat es einfach zu probieren zu müssen.
Wenn man im ersten Momemnt denkt, dass das funktionieren würde.
Klar kann man dann auch in ein riesengroßes endloses Loch fallen.
Aber das muss halt jeder für sich selbst entscheiden ob er leicht Vertrauen aufbauen kann.
Seit dieser Begegnung weiß ich wie verletzend das alles einfach sein kann.
Deshalb traue ich mich nicht, das zu einer guten Freundin zu sagen.
Einfach aus Angst wieder enttäuscht zu werden.
Auch wenn man das Gefühl hat das da nichts passieren wird. Das alles okay ist.
Seid doch mal ehrlich, kann man sich sicher sein, dieselben Freunde für sein ganzes Leben zu haben? - Nein.
Dennoch bin ich total glücklich darüber das ich solche Menschen habe,
die sich für mich interessieren, die sich nach mir erkundigen und mich aufmuntern und mich einfach auffangen wenn ich drohe zu fallen.
Genauso bin ich auch gerne für Sie da! Auch wenn ich manchmal keine Antworten auf die Fragen habe,
die man dann in verzweifelten Situationen stellt. Ihr wisst bestimmt was ich meine.
Oder könnt es euch zumindest vorstellen.

Tumblr_me5hq4yrn41rp43jwo1_500_large 
Bild via weheartit.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen